Ein Rennspiel auf die Beine stellen | Das Community-Projekt

      Ein Rennspiel auf die Beine stellen | Das Community-Projekt

      Vor knapp vier Jahren war im Forum von nfs-planet, wo ich ebenfalls als nfsu2_king registriert bin, das NFS-Underground-3-Community-Projekt ein großes Thema. Leider wurde daraus nicht viel, was wahrscheinlich auch daran lag, dass im Voraus zu wenig Werbung gemacht wurde. Ich denke auch, dass die Struktur des Projektes zu straff war.

      Nun wurde ich dort von einem User angeschrieben und hat mir vorgeschlagen, das wir erneut ein derartiges Projekt starten könnten. Es muss dieses Mal aber nicht zwingend um ein Underground 3 gehen, geschweige denn um Need for Speed. Schon aus Lizenzgründen könnten wir ein Spiel ja so nicht nennen. Es soll also darum gehen, das wir als Community ein Rennspiel entwerfen. Dabei könnte man verschiedene Punkte Schritt für Schritt abarbeiten, ohne dass dabei genaue Termine eingehalten werden müssen. Es soll schließlich locker-flockig und ohne Stress von der Hand gehen.

      Auch wenn das jetzt ein wenig weit hergeholt klingt, aber wir könnten es auch mit Kickstarter versuchen.

      Natürlich muss vorher das Projekt selbst besprochen werden; Titel, Setting usw. müssen ja erst entworfen werden.


      Jetzt soll es aber erst mal darum gehen, wer generell Lust zu solch einem Projekt hätte.


      Ich wäre für solch ein Projekt immer bereit. Schon damals war ich von dieser Idee fasziniert.
      Ich glaube, was auch bei dem letzten Projekt das Problem war, ist die Grundlage. Die Details mit Storys, welche Autos usw. sind schön und gut, aber als Grundlage muss erstmal das Grundkonzept stehen, die Programmierung, die Physik etc. Erst wenn das läuft, sind die genaue Autoanzahl dann wichtig. Neues Auto hinzuzufügen, das ist das kleinste Problem, aber ohne eine sinnvolle Grundlage der Programmierung und Grafik, sind die geschmückten Details einfach nur die Glasur, die unterm einem langweiligen Kuchen stecken.

      Daher wäre die Grundüberlegung, wer kann was überhaupt programmieren, wie setzt man das technisch um (das ist bei Entwicklung der Spiele immer der Größte Prozess), usw. Und sowas kann ich als Beispiel null :D Fang bei dir an: Was kannst du dazu auch beisteuern? :)

      Die Suche nach einer guten Story ist zwar nett, aber ich sehe in dem Thread sehr genaue Details. Es sollte natürlich eine Grundidee geben, aber was genau passiert, ist nachher eben die Glasur :)
      Kann ich @LukasW nur zustimmen. Wichtig wäre erstmal die Frage nach der technischen Umsetzung. Ideen sind zwar gut und schön aber ohne Umsetzung wird kein Spiel daraus.
      Wichtig wäre erstmal eine Engine zu haben die Grafisch auch etwas hergibt, mit Physik für Fahrzeuge, der möglichkeit einer offenen Welt usw., denn ohne dem bringt dir leider auch das beste Konzept nichts. Weil wie Lukas schon gesagt hat kann man die Story und die Fahrzeuge einbauen sobald das Grundkonzept, also die Engine dahinter, steht und funktioniert.
      Wenn dies vorhanden ist bzw. es Leute gibt das Umsetzen können, kann man sich Gedanken über Story, Fahrzeuge, Tuning, Spielwelt usw. machen.
      So zumindest meine Sicht dazu.
      Aber prinzipiell wäre es natürlich der Hammer so etwas umzusetzen, in Zeiten von Crowd Funding sehe ich auch nicht mehr so das Problem bei der Finanzierung, man muss aber dazu erst mal ein Grundkonzept, eine Engine, haben um den Leuten auch etwas zu zeigen und Lust auf das Projekt zu machen, dann kann man nach der Reihe Inhalte ins Spiel bringen.
      Ich wäre gerne bei so etwas dabei, nur leider hab ich was Spielentwicklung betrifft absolut keinen Plan. Ich kann zwar Webseiten programmieren, also HTML, CSS, PHP, MySQL und ein wening Javascript, aber leider keine Ahnung von Spieleprogrammierung oder 3D Modelling oder ähnlichem.
      Könnte höchstens als Community Manager oder sowas mitmachen ^^
      Dito, vom Programmieren und vom Modelling habe ich null Ahnung (auch wenn ich sie gern hätte), was aber das Kreative angeht, wo man keinen Code braucht, würde ich auch dabei sein. Also für Storytelling, Wagenauswahl, Setting usw. könnte ich mich definitiv begeistern.

      Wenn es mit Herz angepackt und umgesetzt wird und nicht zum Rohrkrepierer mutiert, warum nicht? ;)



      Ich glaube das die meisten hier keine Ahnung von Programmieren haben... Vielleicht ein bisschen von 3D-Modelling, aber das wärs ^^

      Tatsächtlich kenne ich jemand, der diese voraussetzungen mitbringt, aber ich weiß, bevor kein vernünftiges Konzept steht, wird es schwer sein ihn für sowas zu begeistern ^^

      Er steuert aktuell seine eigene Projekte und daher wahrscheinlich eher weniger als andere interessiert.

      Ihr redet von "Crowd-Funding" und "Kickstarter" aber bevor man sich darüber gedanken macht, sollte man eher an andere sachen, die weitaus grundlegender und fundierter sein müssen, zum beispiel wie es mit lizenzen und Lizenzrechte aussieht?

      Wenn man anfängt sich über Kickstarter gedanken zu machen, heißt es dann automatisch auch, das man vor hat später mit dem "Community-Projekt" vor hat Geld und Gewinn zu machen, in dem man die Spielelizenz kauft. Dann ist aber die Frage, wer will sich einen Spiel kaufen, wo es keine echte Lizenzen, keine echte Autos und Mods/Tuningteile gibt? Weil auch Optisch usw darf es nicht zu nah am originalen dran kommen dass es keine verwechslungsgefahr gibt. Und wenn man vor hat Gewinn zu erzielen und es nicht als einfachen "Community-Projekt" für leute die einfach lust und spaß an der sache hat verkaufen will, kann man nicht einfach fahrzeuge kopieren und nachbauen, da es als Lizenzbruch gelten würde und dann zu einem mit dem Verbot des Produkt zu rechnen wäre, zum anderen mit hohen Geldstrafen.

      Als "Engine" bzw. Gerüst für das ganze da ist es viel einfacher, man könnte sich einfach an der Unreal Engine bedienen, da diese als Open-Source kostenlos zu verfügung steht und grafisch in der aktuelle version sehr viel her macht.
      Das mit Crowdfunding war ja nur ein Beispiel, schon klar dass man dann Lizenzen usw. kaufen müsste. Als reines "Community"-Projekt ohne Einnahmequelle wirds halt echt schwer sowas auf die Beine zu stellen. Und selbst wenn das Spiel kostenlos für alle wäre, weiß ich nicht wie es da rechtlich aussieht bzgl. Lizenzen, kann mir so jetzt nicht vorstellen dass die Fahrzeughersteller damit zufrieden wären wenn wir einfach so ihre Fahrzeuge verwenden ohne Lizenz, auch wenn da Spiel kostenlos wäre.

      Und zur Engine, Unreal macht da auf jeden Fall Sinn, man bräuchte aber trotzdem ein paar Leute die sich damit auskennen und damit ein Rennspiel zaubern können. Außerdem müssen ja auch die 3 Modelle der Fahrzeuge, Umgebung, Tuningteile usw. erstellt werden und das braucht auch Erfahrung und Können. Ich glaube das es davon zu wenig in der Community gibt, entsprechend in der deutschen NFS Community, die meiner Ansicht noch kaum vorhanden ist. Als Nebenbeiprojekt wird es halt leider eher schwer sein das auf die Bühne zu stellen, weil wenn man den ganzen Tag arbeitet dann auch noch hinsetzen und ein Spiel programmieren, für das man dann kein Geld bekommt, werden auch zu wenige machen wollen, denk ich halt mal, kann sein dass ich mich aber auch irre.
      Ich habe dir auch nicht unrecht gegeben und gebe dir ebenfalls jetzt nicht unrecht, was du sagst ergibt durchaus sinn und unterschreibe ich auch so, nur wollte ich halt damit deutlich machen, wieso das eben nicht so einfach umzusetzen wäre, wie man es sich vorstellt und wo es später eben zu viele probleme führen kann.

      Es gibt schon viele Mods und sachen, die wahrscheinlich auch sehr oft verschiedene Lizenzrechte verstoßen, denke ich nur an die ganze Auto Mods für GTA 4, wie Audi, Porsche, Mustang usw... Aber da es eben so ist, das kein Geld für solche nette spielereien gemacht wird, können die entsprechende Lizenzinhaber kaum klagen. Wenn man versucht allerdings mit einem produkt, was alle unter einem Lizenzrecht stehende inhalte, sei es Markenzeichen, Formen oder Farben, Geld zu erzielen, dann werden die Inhaber ganz schnell hellhörig und dann wird es ganz schnell passieren, das ein Gerichtsverfahren im Haus flattert.

      Wie gesagt, ich kenne tatsächtlich da ein paar, die solche kenntnisse und know-how mitbringen würden, um sich am solche Projekte beteiligen zu können und auch dem entsprechend da was mitreissen könnten. Nur wäre zum aktuellen stand, zu versuchen sie von solch einem Projekt zu überzeugen sinnlos, vor allem nicht bevor wichtige Sachen wie die Rechtslage, oder wie die Finanzierung des ganzen aussehen soll.

      Deshalb mein Rat bzw. meine meinung, bevor man anfängt sich über das ganze Projekt an sich gedanken zu machen, sollte man erstmal diese wichtige Sachen klären, alles andere wäre Sinnlos. Besonders dann, wenn man selber keinerlei erfahrung und mitteln mitbringt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schnake“ ()

      ...darum ist es auch selten zu so einem Projekt gekommen.

      Kickstarter etc. steigen gerade in der Beliebtheit, aber meist mit Lizenzuninteressanten Ideen. Ein komplettes Rennspiel wird man bei den Plattformen weniger finden.

      Wir hoffen, wir haben dir die Motivation nicht genommen?